Kurz nach der Internationalen Spielwarenmesse in Nürnberg liefert Busch bereits die ersten vorgestellten Neuheiten an den Fachhandel aus.
Einige der ausgelieferten Artikel stellen wir hier kurz vor.

1013
Absperrgitter
Die Vorbereitungen für das historische Autorennen laufen auf Hochtouren, die Straße vor dem Denkmal wurde entsprechend der Fahrroute gesperrt. Im Nu steht auch die seitliche Flanke, denn die Gitter sind blitzschnell in die entsprechenden standgebenden Fußplatten eingesteckt – das Rennen kann beginnen…

Foto Copyright Busch-model

1616
Gartenlauben Set 1 (»Wassermann-Laube« 1925 / »Schneeberg-Laube« 1890)
Fernab von Trubel und Großstadthetze stehen in einer idyllischen Aue wunderschöne historische Gartenlauben. Umringt von sattem Grün, blühenden Blumen und üppigen Gemüserabatten erstrahlen die Holzhäuschen, deren Ursprünge bereits aus dem Jahr 1890 stammen. Jedes Set beinhaltet eine Laube mit Walmdach und Giebeldach sowie reichhaltiges Zubehör, um das Idyll so richtig in Szene setzen zu können.

Foto Copyright Busch-model

1672
Arbeiterhaus
Mit der Industrialisierung fing es an, immer mehr Menschen folgten dem Arbeitsangebot der großen Fabriken und Werke in der Stadt. Einige Unternehmen errichteten dafür spezielle Arbeitersiedlungen und entsprechende kleine Häuser. Ein richtiges Prunkstück ist das Arbeiterhaus (nach Wormser Vorbild) im wunderschönen Fachwerkstil mit Sandsteinsockel. Es ist eines von vielen identisch gebauten Häuschen und hat auch als »normales« Altstadthaus einen ganz besonderen Charme.

Foto Copyright Busch-model

7862
Planschbecken
Splish Splash!!! Sigrid ist mit klein Angie an diesem heißen Tag im sommerlichen Garten. Angie ist begeistert von ihrem tollen Pool und dem pinkfarbenen Schwan. Ob Sigrid wohl noch dazu kommt, es sich auf ihrer Luftmatratze gemütlich zu machen???

Foto Copyright Busch-model

59916
Benz-Patent-Motorwagen, Victoria
FORMNEUHEIT
Bei diesem Modell handelt es sich um das erste vierrädrige Fahrzeug der Benz & Co. mit Holzspeichenrädern, Starrachsen und Vollelliptik-Blattfedern. Der Antrieb erfolgte über einen 1,7 – 2,9 Liter Ottomotor, der mittels zweistufigem Flachriemengetriebe und Ketten die Hinterräder in Bewegung setzte. Schon damals konnte man gegen Aufpreis verschiedene Extras bekommen, wie beispielsweise ein dreistufiges Planetengetriebe mir Rückwärtsgang und die Variante Vis-á-vis mit einer dem Standard-Sitzplatz entgegengesetzten Sitzbank. Diese zusätzliche vollwertige Sitzbank bot Platz für weitere zwei Personen, damit war ein Familienausflug von vier Personen möglich. Auch konnte das Modell mit einem Sonnendach in Auftrag gegeben werden. Der Mittelklassewagen Victoria wurde in einem Produktions-Zeitraum von 1893-1900 gefertigt und konnte je nach Ausstattung für 3800 bis 6150 Goldmark erstanden werden.

Foto Copyright Busch-model

Weitere Neuheiten finden Sie HIER